Content Marketing und SEO

06 Okt, 2021

Teilen auf:

Content Marketing und SEO

 

Wir alle wissen, dass Content (also der Inhalt einer Website) ein entscheidender Faktor für SEO ist, aber ist es dasselbe wie Content Marketing mit SEO? Das ist eine häufig gestellte Frage. Wie du in diesem Artikel erfahren wirst, sind beide Strategien nicht beliebig auszutauschen. Beide sind ein wichtiger Teil des Marketings.

In diesem Artikel wird die Beziehung zwischen Content Marketing und SEO untersucht. Was ist der Unterschied zwischen den beiden Bereichen im Online-Marketing und die besten Techniken für SEO-Content und Content-Marketing.

 

Die Ziele von SEO-Content 


Bei SEO geht es darum, möglichst viele relevante Besucher von Suchmaschinen wie Google auf deine Website zu locken. Mit “relevant” meine ich Besucher, die daran interessiert sind, die Dienstleistungen deiner Website zu kaufen oder zu nutzen. Der wichtigste Faktor, um Besucher zu bekommen, die auch wirklich konvertieren, ist es, Top-Rankings für die Begriffe zu erzielen, die potenzielle Besucher in Suchmaschinen verwenden. 
Der Inhalt oder auch Content genannt, ist ein wichtiger Teil dieser Strategie, da er von Google gelesen wird, um die Relevanz deiner Website zu beurteilen - das heißt, egal wie gut deine Website technisch optimiert ist, wenn Google nicht überzeugt ist, dass dein Content für die Suchanfrage des Nutzers relevant ist, wird sie nicht ranken. Zugegebenermaßen gibt es auch eine technische Mindestanforderung damit Google deine Inhalte überhaupt finden kann, aber nachdem dies eingerichtet wurde, ist der nächste wesentliche Schritt, die Optimierung deiner Inhalte für SEO  

 

Tipp: Wenn du an der technischen Seite deiner SEO arbeiten möchtest, um sicherzustellen, dass Google deine Website finden kann, führe ein vollständiges Audit der technischen SEO deiner Website mit rankingCoach 360 durch und nutze einfach zu befolgende Video-Tutorials, um deine Rankings zu verbessern.

 

Wie deine SEO-Inhalte indexiert werden


Nachdem du mit Hilfe von Keyword-Tools die besten Keywords für die Suchmaschinen gefunden hast, ist der nächste Schritt, Google dazu zu bringen, deine Website in den Ergebnissen für diese Keywords aufzunehmen. Suchmaschinen sind nicht wie das Musikgeschäft - es ist fast unmöglich, direkt als Nummer 1 in den Suchergebnissen für einen Begriff aufzutauchen. Man muss in den Rankings nach oben klettern und bevor man das tun kann, muss man Google dazu bringen, unseren SEO Content als relevant einzustufen. Der Google-Algorithmus ist hier die entscheidende Instanz: Er interpretiert die Nutzeranfrage und die Inhalte auf einer semantischen Ebene und findet heraus, was der Nutzer will und welche Inhalte am besten geeignet sind. 

Wenn kein SEO-Inhalt deiner Website in den Suchergebnissen erscheint, bedeutet dies wahrscheinlich, dass Google Crawling-Probleme mit deiner Website hat, was bedeutet, dass du an wichtigen technischen SEO-Aufgaben arbeiten solltest, wie z. B. Sitemap.

 

Tolle Beispiele für Content zur Suchmaschinenoptimierung


Der Google-Algorithmus ist das Ergebnis einer jahrzehntelangen Bemühung, dem Nutzer relevante Ergebnisse anzuzeigen. Damit deine Seite gelistet wird, muss dein SEO-Content Google davon überzeugen, dass deine Seite am besten funktioniert und die Bedürfnisse des Nutzers erfüllt.

Die Wörter auf diesen Seiten, die Google finden und in den Google-Ergebnissen auflisten soll, sind dein SEO-Inhalt

Um die besten Ergebnisse mit SEO-Content zu erzielen, musst du den Googlebot davon überzeugen, dass der SEO-Content, den du für einen bestimmten Suchbegriff geschrieben hast, diese Frage für die Nutzer, die darauf klicken, auf der Google-Suchergebnisseite am besten beantwortet. Die genaue Definition des besten SEO-Contents hängt von dem Begriff ab, auf den er ausgerichtet ist.

Ein gutes Beispiel für SEO-Content findet man oft, wenn man sich die Top-Ergebnisse für einen Begriff ansieht, der in der SERP viel Konkurrenz hat. Wenn ich zum Beispiel "tolle Lasagne-Rezepte" eingebe, geht Google zu Recht davon aus, dass ich nach einer Anleitung für die Zubereitung einer tollen Lasagne suche. Die Top-Ergebnisse sind allesamt gute Beispiele für gut optimierte SEO-Inhalte

 

Der Titel des bestplatzierten Artikels lautet "Die beste Lasagne der Welt: Mein Geheimrezept" - beachte, dass der Titel nicht Wort für Wort meine Suchanfrage entspricht.

Der Google-Suchalgorithmus ist trotzdem schlau genug, um zu wissen, was du suchst. Der Content, der an erster Stelle auftaucht, muss gut geschrieben sein, hat wenige Fehler, ist technisch so optimiert, dass er von Google gefunden wird, und verwendet die Begriffe, die der Suchende verwendet hat, oder solche, die mit ihm in Verbindung stehen und das mehrfach: Das Wort "Rezept" wird 89 Mal erwähnt; das Wort "Lasagne" 81 Mal.


Tipp: Ein großer Teil der Erstellung des besten SEO Content ist die Suche nach den besten Keywords, die du mit deinem SEO Content ansprechen kannst. rankingCoach FREE macht dies mit seiner Keyword-Funktion einfach.

Hole dir jetzt kostenlose Keywords Tools

 

 

So geht Content Marketing mit SEO 


Alle oben genannten Faktoren haben dazu beigetragen, dass diese Seite indexiert wurde, und sie werden eine Rolle beim Aufstieg in den Google-Rankings gespielt haben. Aber ein weiterer wichtiger Faktor für den Erfolg von SEO Content in Suchmaschinen kommt ins Spiel, nachdem die Seite zu ranken beginnt - die Reaktion der Nutzer auf den SEO Content. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Google die Reaktion der Nutzer verfolgt, um wichtige Ranking-Faktoren wie die Bounce-Rate (Absprungrate) zu ermitteln - der Prozentsatz der anzeigt, wie schnell ein Nutzer zurück zu den Ergebnissen klickt und die Zeit, die ein Nutzer auf einer Seite verbringt. Diese Indikatoren zeigen ziemlich gut, ob Nutzer den Content deiner Website gerne lesen. Aus diesem Grund ist das Schreiben von relevanten und interessanten SEO Content so wichtig: Er hält das Interesse und das Engagement des Nutzers aufrecht, was entscheidend ist, um in den Suchmaschinen-Rankings zu klettern und mehr Traffic auf deine Website zu bekommen.


Tipp: Es ist wichtig, daran zu denken, dass der SEO Content, den du schreibst, mit der Zeit verbessert werden kann. Wenn dein Inhalt das Ranking nicht verbessert, ist das ein Zeichen dafür, dass der Inhalt optimiert werden sollte. Eine einfache Möglichkeit, den Fortschritt deiner Keywords bei Google zu verfolgen, sind Keyword-Tracking-Tools, wie sie in rankingCoach FREE zu finden sind. 

 

Der Fokus von SEO Content


Inhalte, die für SEO erstellt werden, sind einzig und allein darauf ausgerichtet, möglichst viele der relevanten Besucher auf eine Seite zu bekommen. Aus diesem Grund bezeichnen wir SEO als einen Marketing-Kanal. Das Ziel aller Marketing-Kanäle ist es, die Marketing-Botschaft eines Unternehmens mit seiner Zielgruppe zu kommunizieren. Der Grund, warum SEO ein Marketingkanal ist und nicht die Suchmaschine, liegt darin, dass Suchmaschinen wie Google auch Teil anderer Marketingkanäle sind, einschließlich des lokalen Marketings und SEA (Google Ads). Außerdem ist Google zwar der Ort, an dem Kunden eine Website finden, aber SEO macht es erst möglich, dass die Website überhaupt erst in den Ergebnissen erscheint. Wenn eine Website nicht richtig optimiert ist, werden die Suchmaschinen sie erst gar nicht in ihren Ergebnissen auflisten.

 

SEO Content Marketing Strategie


Bei der Erstellung von Inhalten für SEO geht es darum, den Nutzer zufrieden zu stellen und in den Suchmaschinenergebnissen nach oben zu klettern. Die Strategie für SEO im Content Marketing hat einen anderen Fokus. Um dies zu verstehen, müssen wir zunächst die Antwort auf eine wichtige Frage finden: 

 

Was ist Content Marketing? 


Content Marketing ist eine Marketing-Strategie, die einen weniger direkten Verkaufsansatz verwendet, um eine Verbindung zu Kunden aufzubauen. Früher wurde Content Marketing mit Direktverkaufstechniken wie Kaltakquise und Couponing verglichen, bei denen der Schwerpunkt strikt auf dem Produkt und dessen Verkauf liegt. Heutzutage konzentriert sich Content Marketing stattdessen auf die Beziehung mit den Verbrauchern.

Der Hauptunterschied zwischen SEO und Content Marketing besteht darin, dass Content Marketing sich darauf konzentriert, mit den Verbrauchern in Kontakt zu treten, anstatt nur Top-Platzierungen in Suchmaschinen zu erreichen. Dies kann durch das Erstellen von Informationsmaterial geschehen, das potenziellen Kunden hilft, die Produkte oder die Branche eines Unternehmens besser zu verstehen.

Alternativ kann dieser Inhalt einen Unterhaltungswert haben, der dazu beiträgt, dass sich Kunden an eine Marke erinnern oder eine positive Assoziation aufbauen. Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, eine Marke aufzubauen, denn wenn diese Kunden das nächste Mal ein Produkt benötigen, das dein Unternehmen verkauft, hat dein Content Marketing ihr Vertrauen in die Marke aufgebaut, so dass sie eher bereit sind, die natürliche Angst zu überwinden, neue Produkte zum ersten Mal auszuprobieren.

Dieses Konzept ist nicht neu, der irische Bierhersteller Guinness macht das schon seit Jahrhunderten. Sie haben das Guinness-Buch der Rekorde für genau diese Zwecke erfunden. Seit Jahrzehnten überschwemmen sie jedes Jahr lokale Bars mit kostenlosen Hüten, Prospekten und Artikeln darüber, wie man den perfekten St. Patrick's Day feiern kann. Dieses Content Marketing war so erfolgreich, dass Guinness mittlerweile vom St. Patrick's Day nicht mehr wegzudenken ist.  

 

 

Wie SEO dem Content Marketing hilft


Der Hauptunterschied zwischen den traditionellen Ansätzen des Content Marketings und denen, der zunehmend im digitalen Zeitalter eingesetzt wird, ist das Vertrauen darauf, von Nutzern, die an verknüpften Themen interessiert sind, online entdeckt zu werden, insbesondere über Suchmaschinen. An dieser Stelle passen SEO und Content Marketing perfekt zusammen. Verbraucher nutzen das Internet, um Probleme zu lösen und um sich zu unterhalten und weiterzubilden. Keyword-Tools ermöglichen es Marketern, diese Interessen und Vorlieben zu verstehen. Marketer können Inhalte erstellen, die diese Bedürfnisse befriedigen, um Traffic auf ihre Website zu bringen.

Ein zusätzlicher Bonus des Content Marketings mit SEO ist, dass jedes Mal, wenn ein Besucher in der Suchmaschine auf deine Inhalte klickt und auf deinen Artikeln mit unterhaltsamen oder lehrreichen Inhalten landet, er direkt auf deine Website gebracht wird. Vorausgesetzt, dein Call to Actions und deine Menüs sind entsprechend aufgebaut, ist er nur einen Klick von deinen Produkt- und Serviceseiten entfernt. Wenn interessante Inhalte gut aufbereitet sind, ist Traffic fast unvermeidlich. Bei einem ausreichend hohen Volumen an Klicks kann eine Konversionsrate von ein paar Prozent bereits zu Tausenden oder sogar Millionen von Verkäufen führen. 

 

Tipp: Wenn du die Besucherzahlen deiner Website erhöhen willst, solltest du auch an der technischen SEO deiner Website arbeiten. Führe ein kostenloses vollständiges Audit des technischen SEO-Status deiner Website mit rankingCoach 360 durch.

 

Großartige SEO Content Marketing Techniken


Die Aufgabe des Content Marketings ist es, mit deinen Marketingaktionen eine positive Assoziation und Erfahrung für die Besucher deiner Website zu schaffen.

 

Content Marketing Technik 1: Hilfreicher Content


Dies kann mit deinen Produkten verknüpft werden, aber eine Schlüsseltechnik beim Content Marketing ist es, weniger Druck auszuüben als beim Direktverkauf. Der Inhalt sollte sich nicht wie ein unter Druck stehendes Verkaufsgespräch anfühlen. Zum Beispiel ein Blog-Beitrag, der den Besuchern deiner Website zeigt, wie man einen tollen Kaffee zubereitet, mit guten Bildern der Kaffeemaschine. In dem Artikel fügst du auch einen Link am Ende zur Produktseite ein.

Jetzt denkst du vielleicht: "Ich sehe im Fernsehen ständig Werbespots für Kaffeemaschinen, in denen Kaffee zubereitet wird, und das ist offensichtlich Direktvertrieb, wo ist also der Unterschied? Nun, in dem Blogartikel über die Zubereitung der besten Tasse Kaffee muss man dem Nutzer wirklich nützliche und interessante Tipps geben und nicht nur seine Kaffeemaschine verkaufen.

Ein Kernziel im SEO-Content-Marketing ist es, bei potenziellen Kunden Vertrauen zu erzeugen, indem du ihnen etwas anbietest, das tatsächlich nützlich ist. Wenn deine Tipps, wie man guten Kaffee zubereitet, dem Kunden wirklich helfen, ein hervorragendes Heißgetränk zu bekommen, dann ist es viel wahrscheinlicher, dass er sich für die Kaffeemaschinen, die du anbietest, entscheidet. Wenn du diese Technik bei deinem Content Marketing anwendest, wird es auch wahrscheinlicher, dass deine Leser deine Inhalte teilen.

 

Beispiel: SEO Content Marketing für Hotels


Ein weiteres Beispiel für Content Marketing mit SEO könnte ein Hotelbesitzer sein, der einen nützlichen und ansprechenden Reiseführer für Touristen, die seine Gegend besuchen, erstellt. Basierend auf den Begriffen, die Touristen in Suchmaschinen eingeben, werden relevante Artikel erstellt, wie z.B. “Dinge die man in xx tun sollte". oder "Top-Restaurants in xx".
Wenn dieser Inhalt wirklich hilfreich und unterhaltsam ist, werden einige dieser Kunden dein Hotel in Erinnerung behalten.

 

 

 

Content Marketing Technik 2: Teilbare Inhalte


Die Bereitstellung von nützlichen Ressourcen für potenzielle Kunden, die sie über Suchmaschinen finden können, kann auch Kunden aus anderen Kanälen auf deine Website bringen. Wenn vielen Menschen etwas gefällt oder sie es hilfreich finden, werden einige von ihnen es auch auf Social Media teilen. Einige Websites bieten auch herunterladbare Inhalte als Teil ihrer Blogartikel an. Dies können Anleitungen oder interessante Infografiken sein. 

 

SEO-Strategien, die im Content Marketing eingesetzt werden


Die Techniken aus dem SEO werden auch oft in Content-Marketing-Strategien in anderen digitalen Marketing-Kanälen eingesetzt. Viele der Videos, die wir uns auf Youtube ansehen, finden wir ebenfalls über die Suchleiste. Erst die Keywords in der Beschreibung und im Titel dieser Videos sind es, die sie auf Youtube auffindbar machen. Durch die Verwendung von SEO-Keywords in ihrer Video-Content-Marketing-Strategie maximieren Marketer die Reichweite und Effektivität dieser Videos. Es ist auch wichtig zu bedenken, dass viele Betrachter dieser Videos sie über Suchmaschinen finden. Vergesse nicht, dass Google Eigentümer von Youtube ist. In vielerlei Hinsicht funktioniert Youtube als Suchmaschine für Videos. Wenn du Video-Content-Marketing betreiben möchtest, solltest du dich darauf konzentrieren, die bestmöglichen Keywords für deine Meta-Titel und Meta-Beschreibungen zu finden. Wie bei SEO solltest du dich auch beim Video auf die Absicht der Suchenden konzentrieren und Inhalte liefern, die deren Interesse am besten bedienen. Wenn du Inhalte für Tutorials erstellst, muss der Inhalt ebenfalls seinen Zweck auf eine ansprechende und interessante Weise erfüllen. 

Marketer können Keyword-Recherchen in Suchmaschinen nutzen, um Begriffe zu finden, die Kunden verwenden und die mit ihren Produkten in Verbindung stehen, und Inhalte erstellen, die dem Nutzer helfen. Dieser Inhalt könnte ein SEO-optimierter Blogartikel sein, der unterhaltsam ist, oder ein keyword-optimiertes Video, das potenzielle Kunden zurück auf die Website führt. 

Ein großartiges Beispiel für Video-Content-Marketing, das SEO-Techniken einsetzt, ist die Herrenschneiderei Reef Knots. Ihr Video: How to Tie A Tie (Wie bindet man eine Krawatte), hat über 2,5 Millionen Aufrufe von Menschen, die eben das lernen möchten. Einige dieser Zuschauer werden die Marke kennengelernt haben, werden dankbar sein, dass ihre Krawatte für die Hochzeit oder das Vorstellungsgespräch, an dem sie teilnehmen, großartig aussieht, und kaufen einige Reef Knots von ihrer Website, die in der Beschreibung des Videos verlinkt ist.

 

 

Mit Content Marketing die SEO-Strategie erweitern 


Du wirst tolle Beispiele für Content Marketing in allen verschiedenen Kanälen finden. Insbesondere großen Marken, die Videoinhalte von interessanten Sport- und Kulturevents teilen, um ihre Reichweite in den sozialen Medien zu erhöhen, nutzen diese Strategie. Dies ist ein effektiver Weg, um eine Online-Fangemeinde aufzubauen. Interaktive Inhalte ziehen mehr Follower und Shares an, was wiederum die Reichweite der Marke erhöht. Jedes Mal, wenn ein potenzieller Kunde die Social-Media-Kanäle einer Marke abonniert, erlangst du einen wertvollen direkten Zugang. Kunden werden nicht lange bei einem Unternehmenskanal abonniert bleiben, der ausschließlich aus Produktwerbung besteht. Content hält das Interesse der Kunden für gelegentliche Angebote und Ankündigungen aufrecht und ist damit ein wesentlicher Bestandteil des Social Media Marketings. 

Tipp: Wenn du auf der Suche nach weiteren tollen Content Marketing Ideen für Social Media Marketing bist, solltest du dir die Konkurrenz- und Social Media Monitoring Funktion bei rankingCoach FREE anschauen

 

Fazit zu SEO Content vs. Content Marketing mit SEO


Effektives Content Marketing mit SEO, bringt Besucher auf eine Website, indem es Inhalte erstellt, die sie unterhalten oder ihnen auf eine Art und Weise helfen. Es schafft eine Beziehung, die zu einer lang anhaltenden Markentreue führen wird.

Content ist ein wesentlicher Teil von SEO und verhilft dir deine Website auf die ersten Plätzen zu bekommen. SEO und Content Marketing werden manchmal verwechselt, weil Content Marketing Tools und Techniken von SEO profitieren können, insbesondere bei der Erstellung von informativen Inhalten, die Kunden über Suchmaschinen ansprechen.

SEO und Content Marketing sind wichtige Begriffe des Online Marketings. Bei SEO Content geht es darum, die Anzahl der Klicks zu maximieren, die eine Website in den Google-Ergebnissen erhält. Wohingegen es beim Content Marketing mit SEO darum geht, die Bedürfnisse, Interessen und die Neugierde der Kunden anzusprechen. Es ist ein wichtiges Werkzeug für den Aufbau einer Marke und einer Online-Fangemeinde. Um deine Chancen auf Online-Erfolg zu maximieren, solltest du die Vorteile aus beiden Ansätzen in deiner Online-Marketingstrategie verwenden.  

 

Erhalte KOSTENLOSE Keyword Recherche und Tracking Funktionen mit rankingCoach FREE

Teilen auf: