Was ist Pinterest und wie funktioniert es?

09 Jul, 2021

Teilen auf:

Pinterest: Ein besonderer Marketing Kanal

Die meisten Unternehmen haben bereits ein Social-Media-Profil auf einem der großen drei Plattformen: Facebook, Instagram und Twitter. Jenseits dessen, gibt es weitere nützliche Optionen, über die du mehr erfahren solltest. Pinterest hat über 200 Millionen monatliche Nutzer weltweit - um diese Nutzer zu deinem Publikums zu machen, musst du zunächst verstehen, wie die Pinterest-Plattform funktioniert und wie sie dir helfen kann, mehr Kunden zu gewinnen. 

 

Was ist Pinterest?

Beginnen wir mit den Grundlagen: Was ist Pinterest? 

Pinterest ist eine einzigartige Plattform, die Nutzern den Raum bietet, ihre Kreativität zu nutzen. Am häufigsten wird die Plattform genutzt, um Inspiration zu finden, neue Ideen zu entwickeln und neue Interessen und Hobbys zu entdecken. Die Plattform besteht hauptsächlich aus Fotos, die als Pins bezeichnet werden. Jeder dieser Pins kann von Pinterest-Nutzern gesucht und gespeichert werden. 

Pins können Links zu Websites enthalten, auf denen das jeweilige Originalbild zu finden ist. Die Tatsache, dass du einen Pin mit deiner Website verlinken kannst, bedeutet, dass du ganz einfach Traffic auf deine Seite leiten kannst, was sich am Ende auch positiv auf deine Konversionsraten auswirken kann.

Benutzer können ihre Pins auf einem sogenannten Board zusammenstellen. Das Board bietet einen Überblick über die Dinge, für die sich jeder Benutzer interessiert. Oft werden Kategorien und Gruppierungen erstellt, die andere Benutzer und Communities finden können. 

 

Warum ist Pinterest so beliebt?

Wie du siehst, hat Pinterest ein ganz anderes Modell als andere Social-Media-Websites und Apps, weshalb es als eine Klasse für sich betrachtet wird. Viele Leute halten es für besonders vielversprechend, da die Community besonders positiv ist.

 

Pinterest hilft beim Content Marketing.

Content Marketing ist eine der meistgenutzten Formen des Marketings. Die meisten Unternehmen setzen es über verschiedene Kanäle wie Facebook und LinkedIn ein. Allerdings sind wir an einem Punkt, wo die Plattformen überflutet werden, dass es das Publikum nicht mehr so sehr anzieht.

Mithilfe des einzigartigen Formats von Pinterest kannst du das Publikum leicht anziehen und es dazu bringen, mit deiner Marke zu interagieren. Im Wesentlichen liegt der Fokus weniger auf Worten und mehr auf Bildern. Dieser Aspekt ist besonders interessant, da die meisten Menschen Medien konsumieren, indem sie sie lesen.

 

Die schönen, kreativen Bilder, die auf Pinterest veröffentlicht sind, werden mit Sicherheit bei deinem Zielmarkt Anklang finden. In Verbindung mit der kurzen Beschreibung, die du bei Pinterest hinzufügen kannst, hast du sogar die Möglichkeit diesen Bildern einen Kontext geben. Auf Pinterest kannst du immer noch Content Marketing betreiben, aber auf eine einzigartige und sympathische Art und Weise.

 

Du brauchst keine große Followerzahl.

Auf Pinterest bekommt jeder die Chance, etwas zu bewirken! Du musst keine große Marke mit einer riesigen Fangemeinde sein, um Aufmerksamkeit zu erlangen - anders als bei Instagram. Auch musst du dich nicht um Likes, Retweets oder andere Elemente kümmern.

Da jeder auf Pinterest alles ansehen kann, was mit seinen Interessen zu tun hat, wird es für eine Marke einfacher, sich eine eigene Präsenz zu schaffen. Alles, was du tun musst, ist dich darauf zu konzentrieren, qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, die für deine Zielgruppe interessant sind. 

 

Es ist gut organisiert.

Der Umgang mit anderen Social-Media-Plattformen kann für Menschen sehr überfordernd werden. Für Unternehmen ist es schwierig, klar zu vermitteln, wer sie als Marke sind. Diese Dinge treffen jedoch nicht auf Pinterest zu!

Pinterest ermöglicht es dir, deine Inhalte übersichtlich und sehr visuell ansprechend zu organisieren. Das macht es nicht nur einfacher für dich, ein klareres Bild von deiner Marke zu machen, sondern auch für den Kunden, das zu finden, wonach er sucht.

Da du außerdem die Möglichkeit hast, Dinge für später auf Pinterest zu speichern, kannst du deine Inhalte einfach auf deinen Boards ablegen und andere Nutzer können damit interagieren, wenn sie Zeit haben.

All diese Gründe (und mehr) machen Pinterest zu einer großartigen Option für Unternehmen - vor allem für kleine, die wachsen und eine solide Online-Präsenz aufbauen wollen.

 

Wie können kleine Unternehmen Pinterest nutzen, um ihr Geschäft online auszubauen?

Das größte Ziel für ein kleines Unternehmen ist es, genügend Traffic auf seine Website zu bekommen. In dieser Hinsicht kann Pinterest dir helfen, denn es ist die zweitgrößte Quelle für Traffic- die erste ist Facebook. Nicht nur das, sondern 47 % der Pinterest-Nutzer gehen speziell dorthin, um einzukaufen (eine viermal höhere Rate als bei anderen sozialen Plattformen).

 

Und das Beste daran? 95 % der Pinterest-Bilder wurden entweder direkt gepinnt oder aus dem Web erneut gepinnt, was bedeutet, dass Marken beworben werden, ohne es zu wissen. Das bedeutet, dass du nutzergenerierte Inhalte erhalten kannst.

 Im Gegensatz zu anderen Social-Media-Plattformen macht Pinterest es dir leichter, Umsatz zu machen, da die meisten Menschen es für Ideen nutzen, die sich in reale Handlungen umsetzen lassen. In der Tat nutzen 89 % der Pinner in den USA Pinterest für Ideen, bevor sie einen Kauf tätigen.

Kurz gesagt, ein kleines Unternehmen kann wirklich von der Einbindung von Pinterest in seine Strategie profitieren. Wenn du nach einer großartigen Möglichkeit suchst, Themen zu finden, die dein Publikum ansprechen, verwende kostenlose Keyword-Tools, wie sie in rankingCoach zu finden sind 

 

Tolle Beispiele für Pinterest-Marketing von KMU

Schauen wir uns ein paar Beispiele an, um dies besser zu verstehen.

Ruggable

Ruggable ist definitiv ein großartiges Beispiel dafür, wie man auf Pinterest vermarktet. Die Marke bietet langlebige und preiswerte Teppiche an. Sie sind ein kleineres Unternehmen und haben das Beste aus den Pinterest-Tools und -Funktionen gemacht, um ihre Geschäftsstrategie zu verbessern.

Es hat die Registerkarte "Shop" auf Pinterest verwendet - was es sowohl für den Händler als auch für den Kunden einfacher macht, den Überblick zu behalten. Im Wesentlichen nutzt Ruggable Pinterest, um seine E-Commerce-Strategie auf das nächste Level zu bringen. 

Benefit Cosmetics

Ein weiteres großartiges Beispiel für Marketing auf Pinterest ist Benefit Cosmetics, die Pinterest nutzen, um ihr Branding über alle Ideen zu verstärken, die sie auf Pinterest präsentieren. Dies ist nicht nur wunderbar für die Markenbekanntheit, sondern hat auch eine starke Markenästhetik. Sie haben eine sehr hübsche und konsistente rosa Farbpalette, die in ihrem gesamten Inhalt angewendet wird, begleitet von ihrem Logo.

Auf diese Weise wird Pinterest genutzt, um die Präsenz in den sozialen Medien und im Internet im Allgemeinen zu erweitern.

Mejuri

Mit Pinterest hat Mejuri eine sehr starke Online-Community aufgebaut. Sie haben einen Hashtag namens #thefinecrew, der alle ihre Follower und Botschafter zusammenbringt. Die nutzergenerierten Inhalte, die sie dadurch erhalten, heben ihre Präsenz auf der Plattform wirklich hervor. Sie haben ein eigenes Board für ihre Community, das es noch einfacher macht, die Inhalte ins rechte Licht zu rücken.

Alles in allem hat Mejuri einen recht attraktiven Feed auf Pinterest, der genutzt wird, um mehr Menschen zur Interaktion mit der Marke zu bewegen.

 

Wie du gute Inhalte für Pinterest erstellst

Um dir bei der Erstellung guter Inhalte für Pinterest zu helfen, findest du hier ein paar Tipps 

Häufiger pinnen

Wenn du mindestens 10 Mal pro Tag pinnst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du 150 Prozent mehr Engagement auf Pinterest erzielst. Ein paar Dinge, die du tun kannst, um dies zu ermöglichen, ist die Planung deiner Posts und die Verteilung deiner Pins

Verwendung von Rich-Pins

Rich Pins sind eine kostenlose Pinterest-Funktion, mit der die Pins selbst mit mehr Details und Informationen versehen werden können. Die fünf Arten von Rich Pins sind Artikel-Pins, Produkt-Pins, Rezept-Pins, Film-Pins, Orts-Pins.

So können sie dir dabei helfen, relevante Informationen wie Preise, Artikelinformationen und Standortdetails hinzuzufügen.

Erstelle die Bilder in der richtigen Größe

Denke daran, dass das beste Seitenverhältnis für Pinterest-Bilder 2:3 oder 1:3,5 ist, mit einer Mindestbreite von 600 Pixeln. Deine Pins sehen am besten aus, wenn sie vertikal ausgerichtet sind, versuche also, diese Art von Inhalt zu erstellen.

 Fokus auf Beschreibungen

Während das meiste Augenmerk auf den Bildern liegt, sind die Beschreibungen, die den Pin begleiten, ebenso wichtig! Achte daher darauf und gib dir etwas Mühe, bessere Beschreibungen zu erstellen. Stelle sicher, dass sie alle wichtigen Details enthalten und so umfassend und detailliert wie möglich gestaltet sind.

Pins mit Text darauf

Eine weitere gute Möglichkeit, deine Inhalte auf Pinterest hervorzuheben, besteht darin, Bilder zu erstellen, die mit Text versehen sind. Dadurch kannst du der Idee mehr Kontext verleihen und aus diesem Grund bei den potenziellen Kunden auf Resonanz stoßen.

 

Weitere Tipps

  • Kategorisiere deine Boards.
  • Finde beliebte Gruppenboards.
  • Überprüfe deine Pinterest-Statistiken und andere Auswertungen.
  • Vermeide das Hinzufügen von Rändern.
  • Helligkeit und Sättigung erhöhen.
  • Füge die Elemente deines Brandings subtil, aber konsequent ein.
  • Folge einzelnen Boards.
  • Überprüfe deine Website-Domain.
  • Verknüpfe dein Pinterest-Konto mit Facebook und Twitter.
  • Lade Mitwirkende ein, mit dir an ein Board zu pinnen.

Alternativen zu Pinterest

Für den Fall, dass Pinterest nicht das Richtige für dich zu sein scheint, findest du hier Alternativen, die du dir anschauen kannst:

  • Juxtapost
  • We Heart It
  • Dribbble
  • FoodGawker
  • Gentlemint
  • Dudepins
  • DwellingGawker

Kann Pinterest bei SEO helfen?

Wenn du es richtig nutzt, kann Pinterest ein großartiges Werkzeug sein, um deine SEO-Strategie zu verbessern. Da es eine breite Palette von Themen abdeckt und organischen Traffic über viele Branchen hinweg antreibt, kann es das SEO-Potenzial eines Unternehmens wirklich maximieren.

SEO für Pinterest beinhaltet die Optimierung deines Pinterest-Profils und deiner Website in einer Weise, die zu mehr organischem Traffic führt. Dies geschieht durch die Einbindung möglichst vieler Ziel-Keywords, die Steigerung von Engagement-Metriken und die Maximierung von Social Shares. Im Gegensatz zu anderen Seiten, bei denen Backlinks und technische SEO wichtiger sind, kannst du bei Pinterest von den Vorteilen der SEO profitieren, indem du einfach gute Inhalte teilst.

Hier sind ein paar Tipps, die dir bei Pinterest SEO helfen werden:

  • Mache dich mit den Grundlagen von Pinterest vertraut.
  • Erstelle ein Business-Konto auf Pinterest.
  • Wähle einen SEO-freundlichen Benutzernamen.
  • Optimiere dein Profil für maximale Ergebnisse.
  • Erstelle mindestens ein Board.
  • Bereite deine Website vor, indem du ein Pinterest-Tag hinzufügst.
  • Setze Traffic- und Conversion-Ziele für dein Unternehmen und dein Pinterest-Konto.
  • Führe eine Keyword-Recherche durch und verwende die richtigen Keywords.
  • Organisiere und optimiere deine Boards.
  • Strebe ein maximales Engagement an.
  • Optimiere für die visuelle Suche. Versuche Pinterest-Anzeigen.

 

Kostenlose Online-Marketing-Tools wie rankingCoach können dir helfen, die richtigen Keywords für SEO zu finden. Es kann dir auch helfen, Google Analytics einzurichten, damit du den Traffic verfolgen kannst, den du von Pinterest anziehst. 


Verwendung von Pinterest als Teil einer umfassenderen digitalen Marketingstrategie

Pinterest ist eine großartige Ergänzung für deine Strategie. Noch ist es nicht weit genug entwickelt, um als vollwertige Marketingplattform zu gelten. Daher solltest du dich nur auf Pinterest zusätzlich zu anderen Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram konzentrieren.

Doch nur weil es sich noch nicht entwickelt hat, bedeutet das nicht, dass es nicht eines Tages soweit ist! Die Zukunft des Pinterest-Marketings scheint sehr rosig zu sein, und wenn du später davon profitieren möchtest, solltest du deine Aufmerksamkeit jetzt auf Pinterest richten! Je mehr du dich heute darauf konzentrierst, desto vorteilhafter wird es für dich in der Zukunft sein.

 

Das Wichtigste zum Mitnehmen

Pinterest ist eine einzigartige App, die für jeden ein bisschen was zu bieten hat. Für Alltags-Nutzer ist es die ultimative Quelle für Kreativität, Inspiration, Leidenschaft und Kunst. Für Unternehmen ist es ein ständig wachsendes Marketing-Tool, das es ihnen ermöglicht, das Beste aus den digitalen Werkzeugen zu machen, aber auf eine Art und Weise, die sie von der Konkurrenz abhebt und sie in den Schatten stellt. Die wichtigste Erkenntnis für dich ist also, dass du anfangen solltest, Pinterest Aufmerksamkeit zu schenken! Es wird sich in Zukunft auszahlen.

Teilen auf: