Was ist SEO?

06 Dez, 2021

Teilen auf:

Was versteht man unter SEO, was sind Keywords, was sollte man bei der Auswahl von Keywords berücksichtigen?

In diesem Artikel möchten wir dir einen Einblick in das Thema SEO geben und erläutern, warum es besonders in der heutigen digitalen Welt so wichtig ist, daran zu arbeiten.

Unser Fokus liegt auf dem Thema Keywords und ihrer Bedeutung für SEO, wir diskutieren den Unterschied zwischen geeigneten und ungeeigneten Keywords und gehen der Frage nach, worauf du dich zu Beginn deiner SEO-Reise am besten konzentrieren solltest.

Zuallererst ist es wichtig zu verstehen, dass die Erstellung einer Website allein nicht ausreicht, um in Suchmaschinen gefunden zu werden und dort Top-Platzierungen zu erreichen!

Fangen wir ganz einfach an: Was sind Suchmaschinen?

Bei Suchmaschinen handelt es sich um Websites, auf denen du eine Kombination von Wörtern eingeben kannst, um Informationen zu finden. Die bekannteste Suchmaschine ist Google. Bitte beachte außerdem, dass Suchmaschinenoptimierung ein irreführender Begriff sein kann, da dein Hauptaugenmerk darauf liegen sollte, deine Website für Besucher und nicht für Suchmaschinen zu optimieren!

Google und Suchverhalten

null

Google sucht in regelmäßigen Abständen Websites auf und scannt sie nach vielen Faktoren! Inzwischen misst es auch sehr gut, wie Nutzer mit einem bestimmten Suchergebnis interagieren. Klickverhalten, Aufenthaltsdauer und anderes Suchverhalten werden nun analysiert und ermöglichen es Google schließlich, Schlussfolgerungen zu ziehen, die kaum zu beeinflussen sind. Was wir also davon mitnehmen können, ist, dass Nutzer den größten Einfluss darauf haben, welche Websites die besten Rankings erhalten. Eine Website, die in den Suchergebnissen ganz oben steht, wird nur dann dort bleiben, wenn die Nutzer dies durch ihr Verhalten unterstützen.Wenn der Benutzer die Website also schnell verlässt, kann diese Website an Relevanz verlieren. Es ist also wichtig, nicht auf kurzfristige Erfolge hinzuarbeiten, sondern die Nutzer langfristig zufrieden zu stellen!

Jetzt, da wir wissen, dass Websites von Google in regelmäßigen Abständen besucht und nach vielen Kriterien gescannt werden, kannst du wiederum die Tatsache vorteilhaft nutzen, dass viele dieser Kriterien bekannt sind.

Was sind Keywords und warum sind diese wichtig?

Angenommen, du besitzt eine kleine Bäckerei, die sich auf Cupcakes und anderes Feingebäck spezialisiert hat, das Kunden zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten, Taufen usw. bestellen können. Wodurch kannst du deiner Meinung nach am leichtesten neue Kunden gewinnen? Wie wir wissen, beginnen viele Menschen, die heute nach bestimmten Produkten suchen indem sie sich bei Google schlau machen.

null

Die oben erwähnten besonderen Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten usw. sind so genannte Keywords. Du kannst diese auf deiner Website verwenden, um für deine Produkte zu werben. Keywords sind also im Grunde Wörter oder Wortkombinationen, die Menschen in Suchmaschinen eingeben, um nach bestimmten Informationen oder Produkten zu suchen. Die Optimierung deiner Website für bestimmte Suchbegriffe ist ein entscheidender Teil deiner SEO-Strategie, denn sie gibt dir die Kontrolle darüber wen du online erreichen möchtest. Die Auswahl von Keywords ist keine exakte Wissenschaft, gegebenenfalls musst du von Zeit zu Zeit Anpassungen vornehmen. Es ist äußerst wichtig zu wissen, wonach deine potenziellen Kunden suchen. Begriffe nur zu mutmaßen ist nicht der richtige Ansatz. Es ist viel effizienter zu versuchen, sich in die Lage des Kunden zu versetzen und darüber nachzudenken, was er in Google eingeben könnte, wenn er nach einem besonderen Kuchen für den Geburtstag eines geliebten Menschen sucht. Es ist auch entscheidend zu wissen, welche Keywords von einer großen Anzahl potentieller Kunden verwendet werden könnten. Mit einem Keyword ein hohes Ranking zu erreichen, ist toll, aber leider nutzlos, wenn es niemand bei Google eingibt.

Was genau bedeutet "Ranking"?

Unter Ranking versteht man die Sichtbarkeit oder Position von Websites bei Google. Es gibt verschiedene Faktoren für Rankings, z. B. On-Page- und Off-Page-Faktoren. Hier werden wir uns hauptsächlich auf On-Page-Faktoren konzentrieren. Die Off-Page-Faktoren werden in einem späteren Artikel genauer erläutert. Die On-Page-Faktoren stehen in direktem Zusammenhang mit deiner Domain, d.h. sie werden von der Arbeit beeinflusst, die du direkt auf deiner Website leistest! Änderungen an deiner Website, z.B. durch technische Arbeiten oder die Optimierung deiner Inhalte, nennt man On-Page-SEO. Dieses Thema ist sehr breit gefächert, daher konzentrieren wir uns zunächst auf die ersten Schritte, die bei der SEO unternommen werden müssen! Es ist wichtig zu verstehen, dass Suchmaschinen den Text (d.h. den Inhalt) von Websites als besonders relevant und wichtig für deren Ranking betrachten. Text beinhaltet in diesem Fall alle lesbaren Texte, Überschriften, Metadaten, Bilder und vor allem die korrekte Verwendung von Keywords. 

null

Also zurück zu diesen! Bei der Auswahl der Keywords muss man darauf achten, dass man nicht nur besonders passende Keywords findet, sondern auch ein angemessenes Suchvolumen hat (dies ist als die durchschnittliche Anzahl von Suchanfragen über einen bestimmten Zeitraum zu verstehen). Es gibt viele nützliche Tools, die dir bei dieser Aufgabe helfen können, unter anderem rankingCoach. Ein Keyword-Tool ist eine Datenbank, die Informationen über Keywords und wie oft sie in Suchmaschinen eingegeben werden, liefert.

Wie kann ich wissen, welche Keywords für mich am besten geeignet sind?

Zu allererst solltest du deinen Firmennamen nicht als Keyword verwenden, da in vielen Fällen der Firmenname noch nicht sehr bekannt ist, so dass es unwahrscheinlich ist, dass jemand diesen in eine Suchmaschine eingibt! Versuche vielmehr, genau definierte Keywords zu finden, die zu deinen Produkten oder Dienstleistungen passen! Die korrekte Verwendung von Keywords können wir anhand des Beispiels der Bäckerei noch einmal verdeutlichen.

Es könnte dir in den Sinn kommen, das Keyword "Kuchen" zu verwenden. Dies wäre jedoch eine ungünstige Wahl, denn das Wort "Kuchen" ist viel zu allgemein! Wenn du zum Beispiel eine Bäckerei in Köln besitzt, wäre "Cupcakes in Köln" ein viel spezifischeres und somit voraussichtlich erfolgreicheres Keyword. Was wir daraus lernen können, ist, dass ein Ranking mit solch einem allgemeinen Keyword wie "Kuchen" (das sehr beliebt ist) sehr schwierig wäre oder sehr lange benötigen würde. Ein einzelnes Wort, wie das Keyword "Kuchen" wird auch als Shorthead Keyword bezeichnet, während "Cupcakes in Köln" ein Longtail Keyword wäre! Warum ist das wichtig? Viele SEO-Einsteiger könnten irrtümlicherweise denken, dass ein Keyword mit dem höchsten Suchvolumen den Zweck erfüllen sollte und daher die beste Wahl wäre. Besser ist es jedoch, mehrere Longtail Keywords zu kombinieren, wie zum Beispiel "Cupcakes in Köln". Diese Keywords mögen auf den ersten Blick ein geringeres Suchvolumen aufweisen als z.B. das Wort "Kuchen",können aber potenziell zu einem höheren 

null

Suchvolumen (und damit zu einem höheren Ranking) führen, wenn sie in Verbindung mit anderen Longtail Keywords verwendet werden, da sie einen detaillierteren Überblick darüber geben, 

welche Produkte und Dienstleistungen dein Unternehmen den Kunden tatsächlich bietet. Ermöglicht wird dies durch den nicht vorhandenen Wettbewerb um diese Art von (längeren) Keywords! Für einige kleine Nischenbranchen könnte die Verwendung von Longtail Keywords sogar eine echte Chance bieten, in sehr kurzer Zeit ein hohes Ranking zu erhalten!


Nun, da wir wissen, was Keywords sind: Was macht man mit diesen?

Da du jetzt weißt was Keywords sind, solltest du anfangen, mit ihnen zu arbeiten! Wir werden versuchen, dir genau zu erklären, wie du das tun kannst. Wir beginnen damit, dir eine kleine Übersicht darüber zu geben, wo du deine Keywords eingeben kannst. Diese Frage ist insofern heikel, als es viele Bereiche gibt, in denen du zusätzlich zu deiner Website mit Keywords arbeiten solltest, wie beispielsweise Social Media und Google Ads. Vorerst werden wir uns jedoch auf deine Website konzentrieren und das Thema "Social Media, Google-Anzeigen und Keywords" etwas später behandeln.

null

Ein guter Ansatzpunkt ist die Arbeit an den Meta-Tags deiner Website! Damit meinen wir, dass du die von dir gewählten Keywords in deinen Meta-Titel, deine Meta-Beschreibung und deine Überschriften usw. integrierst. Meta-Tags werden im Head-Bereich deines HTML gespeichert und liefern Suchmaschinen Informationen über deine Website. Diese sind auf deiner Website nicht sichtbar und werden anstelle dessen in den Google-Suchergebnissen angezeigt.

null

Außerdem solltest du an deinem Domain-Namen arbeiten. Hier ist ein Beispiel für einen Domain-Namen

Die Arbeit an Titel und Meta-Beschreibung deiner Website ist ein entscheidender Teil des Optimierungsprozesses deiner Homepage. In einem später folgenden Artikel werden wir einen Blick auf diese Elemente werfen und dir erläutern, wie man an ihnen arbeiten kann.

Ein weiterer direkter Onpage-Bereich, der Keywords betrifft, sind interne Links innerhalb deiner Website, die deine Benutzer direkt auf eine Unterseite eines Produkts oder einer Dienstleistung weiterleiten.

Alle oben aufgeführten Arbeitsschritte werden natürlich von rankingCoach als Ziele gesetzt und unsere Anwendung erklärt im Detail, wie diese Aufgaben erledigt werden können. Weitere Informationen findest du hier.

Keyword-Stuffing

Das letzte wichtige Thema, das wir mit dir besprechen möchten, ist das Problem des Keyword-Stuffing. Mittlerweile hast du bestimmt schon so viel über Keywords gelesen, dass du wahrscheinlich denkst: "Je mehr Keywords ich auf meiner Seite eingebe, desto besser für mein Ranking!” Leider ist dies nicht immer der Fall, und bei Keywords gilt, wie bei vielen anderen Dingen im Leben, Qualität vor Quantität!

null

Aber versteh uns bitte nicht falsch: Keywords sollten auf jeden Fall in deine Website integriert werden, achte aber darauf, es nicht zu übertreiben, denn Keyword-Stuffing kann sehr kontraproduktiv sein! Google könnte diese Strategie sogar abgestraft was bedeutet, dass du für die übermäßige Verwendung von Keywords ein schlechtes Ranking erhalten könntest.

Wie zu Beginn erwähnt, möchten wir dir helfen zu verstehen, worauf du dich konzentrieren solltest, wenn du mit der Erstellung und Optimierung deiner Website beginnst. Grundsätzlich solltest du versuchen, die Benutzer und ihre Bedürfnisse im Auge zu behalten, indem du eine interessante und leicht zu navigierende Website erstellst, anstatt dich nur darauf zu konzentrieren, Suchmaschinen zufriedenzustellen. Außerdem solltest du bei der Arbeit an deiner Website den Schwerpunkt darauf legen, einen echten Mehrwert für deine potenziellen Kunden zu schaffen, anstatt nur zu versuchen, ihnen ein Produkt zu verkaufen.

Im nächsten Artikel behandeln wir das Thema Lokale SEO und warum sich KMU auf eine möglichst gute lokale SEO-Strategie konzentrieren sollten.

Teilen auf:

Book_image

Lade dir dieses E-Book KOSTENLOS herunter 36 Online Marketing Grundlagen für deinen Erfolg!

Erfahre alles, was du wissen musst, um dein Marketing auf das nächste Level zu bringen. Bringe dein Unternehmen auf Erfolgskurs!

download_iconKostenloser PDF-Download

X