SEO-Grundlagen: Was sind Doorway Pages (Brückenseiten) und wie wirken sie sich auf dein Ranking bei Google aus?

18 Jul, 2021

Teilen auf:

Warum spricht man immer noch von Doorway Pages? 


Vor einem Jahrzehnt berichteten große Zeitungen wie die New York Times über Unternehmen, die "schmutzige Tricks wie Doorway Pages" anwenden, um die Suchergebnisse zu manipulieren. Infolgedessen erhielt der Begriff "Doorway-Page" (Brückenseiten) einen rätselhaften Beigeschmack, was dazu führte, dass viele den Begriff "Doorway-Page" als eine Art "Zaubertrick" betrachteten, um Top-Platzierungen zu erhalten.

Wenn du jemand bist, der hier ist, um diesen Zaubertrick zu lernen, muss ich dich leider enttäuschen. Doorway-Pages werden zwar mit dem Ziel erstellt, Top-Platzierungen zu erreichen, aber heutzutage ist es viel wahrscheinlicher, dass sie in den Rankings eher ein Weg nach unten als ein Weg nach oben sind. Sogar in den frühen Tagen hatte BMW für ihre Nutzung von Doorway Pages, ihr komplettes Ranking verloren.  Wenn du also nach einem Weg suchst, Top-Platzierungen bei Google zu erhalten, dann sind Doorway Pages nicht die Lösung. Dieser Artikel zeigt dir, warum du in der rankingCoach Online Marketing-App keine Aufgaben für Doorway Pages findest und warum du sie ganz vermeiden solltest.

 

Schlechte Beispiele für Doorway Pages


Ein weiteres verbreitetes Missverständnis über Doorway-Pages ist, dass es 'gute' und 'schlechte' Typen gibt: Die meisten Doorway-Pages sind 'schlechte' BlackHat-Doorway-Pages, aber dass es spezielle 'gute' WhiteHat-Doorway-Pages gibt, die ohne Risiko verwendet werden können und wirklich funktionieren, ist auch ein Gerücht! 

Dieses Missverständnis wird durch diverse Artikel von 'Marketing-Experten' geschürt, die versuchen, den Begriff Doorway-Pages positiv zu bewerten. Diese "Klickjäger" nutzen bloß Titel wie  "Wie ich Doorway-Pages benutzte, um mein Ranking zu verbessern" ein, um Traffic zu generieren. Was diese Artikel aber normalerweise zeigen, ist eine Reihe von Seiten, die einander ähnlich sind, aber nichts mit Doorway-Pages zu tun haben. Dieses Beispiel verdeutlicht es ganz gut:
Seiten für die Begriffe "Badeshorts" und "Sommershorts" ähneln sich und haben beide eine gute Platzierung, also muss es eine Doorway-Page sein!


Wenn man sich zwei Seiten in den Suchergebnissen ansieht, die beide eine gute Platzierung einnehmen und dann sagt, dass es sich um Doorway-Pages handeln muss, dann zieht man sicherlich voreilige Schlüsse. Das ist nicht das, was eine Seite zu einer Doorway-Page macht. 

Das Hauptmerkmal, das eine Seite zu einer Doorway-Page macht, ist die Verwendung von Irreführungen. In diesem "Beispiel" einer Doorway-Page ist es völlig logisch, dass eine Suchmaschine Sommer- und Badeshorts als unterschiedlich und gleichwertig für den Benutzer ansieht, vielleicht braucht man Shorts zum Schwimmen, vielleicht braucht man sie für den Sommer. Hier geht es um Semantik, nicht um Täuschung, sondern maximal um einen doppelten Inhalt.

Noch wichtiger ist, dass es nicht berücksichtigt, wie fortschrittlich der Google-Algorithmus geworden ist. Vor zehn Jahren mag eine Seite, die bei Google für einen ähnlichen Begriff gut rankt, ein Hinweis auf eine Doorway-Seite gewesen sein. Heutzutage ist es wahrscheinlicher, dass Google diese Begriffe als ähnlich oder austauschbar identifiziert hat und die gleichen Inhalte anzeigt, weil es glaubt, dass dies das ist, was der Nutzer sehen möchte.

Das zweite Beispiel sind mehrere Standorte mit demselben Inhalt, wie auf diesem Screenshot des Menüs auf der HERZ-Website. Dies ist ein weiteres falsches Beispiel für eine Doorway-Seite, denn auch wenn die Informationen auf den einzelnen Seiten der Autovermietung ähnlich sind, dienen sie für jeden Nutzer einem ganz anderen Zweck.


Der Inhalt auf der Vermietungsseite für Transporter in Hamburg wird einer Seite für Transporter in Berlin sehr ähnlich sein, aber letztere ist für jemanden, der in Hamburg umzieht, von sehr geringem Nutzen, daher ist es logisch und nicht irreführend, mehrere Landingpages für diese unterschiedlichen Zwecke zu haben.

 

Bildschirmfoto 2021-07-19 um 13.16.56

 

Was ist also eine Doorway-Page? 


Das klassische Beispiel für eine Doorway-Page ist ein einfacher HTML-Code mit viel Text, der mit Keywords gefüllt ist. Diese Doorway-Pages sind für Website-Besucher nicht sichtbar, da man in der Regel automatisch auf die gewünschte Seite mit dem eigentlichen Inhalt umgeleitet wird.

 

Für die berüchtigten Doorway-Pages von BMW wurde eine leichte Abwandlung dieser Technik verwendet. Anstatt von den Doorway-Pages umzuleiten, wurde die Doorway-Page auf der eigentlichen Seite versteckt. Ein Besucher, der die Seite mit normalen Browser Einstellungen aufruft, würde eine Seite mit Bildern von Autos und sehr wenig Text sehen, 

bmw-seo-1

 

aber wenn man JavaScript deaktiviert, würde man eine Seite vollgestopft mit Text sehen, auf welcher der Begriff "Gebrauchtwagen" 42 Mal vorkommt. 

bmw-seo-2-full

Dies ist ein gutes Beispiel für eine Doorway-Page, denn es zeigt, wie versucht wird, Benutzer und Suchmaschinen irrezuführen. Es wird also versucht, Benutzer und Suchmaschinen dazu zu verleiten, Eigenschaften von einer Seite auf eine andere zu übertragen. Wenn eine Seite Inhalte enthält, die so geschrieben sind, dass sie Suchmaschinen davon überzeugen, dass sie wichtige Informationen für Suchende enthält, diese Informationen aber nie angezeigt werden, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um eine Doorway-Seite handelt.

 

Warum eine Doorway-Page eine schlechte Idee ist 


Die Google-Suchmaschine hat sich seit dem Vorfall mit BMW so sehr verändert, dass diese Art von Doorway-Page, egal wie stark getarnt, einfach nicht funktionieren wird. Das liegt daran, dass der Googlebot, viel ausgefeilter ist als früher. Die Lesbarkeit ist ein entscheidender Ranking-Faktor. Wenn eine Suchmaschine heutzutage 42 Mal das selbe Keyword dicht gedrängt sieht, wird sie diese Seite schlecht einstufen.

 

Wie Google mit Doorway Pages umgeht


Falls du es nicht schon erraten hast, Google mag keine Doorway-Pages. In ihren Qualitätsrichtlinien beschreiben sie Doorway-Pages als: 

"(...) problematisch für Nutzer, da in den Suchergebnissen dann möglicherweise zahlreiche ähnliche Seiten erscheinen, die den Nutzer jedoch schlussendlich an dasselbe Ziel weiterleiten!"

 

Wie wir bereits geschrieben haben, handelt es sich bei Doorway-Pages um eine Täuschung, die damit gegen ein zentrales Gebot von Google verstößt: den Nutzer nie in die Irre zu führen. Zum Zweck der Schulung seiner Webmaster hat Google diese Liste mit Fragen erstellt, die sich der Webmaster stellen kann, um eine potenzielle Doorway-Page zu identifizieren:

Existiert die Seite nur für Suchmaschinen und lenkt den Verkehr nur zu einem relevanten Teil deiner Website, oder ist sie ein integraler Bestandteil deiner Website? 

Ist die Seite ein Duplikat oder enthält Elemente einer anderen Seite und existiert nur, um mehrere Keyword-Treffer für Suchmaschinen zu erhalten? 

Ist es schwierig auf ihnen zu navigieren? 

Sind die Links auf der Seite nur für Suchmaschinen bestimmt? 

 

Zusammenfassung, Doorway-Pages:

  • Sie dienen dazu, den Traffic zu leiten, bieten dem Benutzer aber keinen Wert 
  • Die Täuschung des Benutzers und der Suchmaschinen steht im Vordergrund.
  • Viele hochkarätige Websites benutzten sie vor Jahrzehnten und wurden bestraft
  • Die klassischen Beispiele von Doorway-Pages werden heute nicht mehr funktionieren. 
  • Wenn du ein Computergenie bist, das eine neue Art von Doorway-Page erfunden hat, dann solltest du wissen, dass Google alles tun wird, um deinen Trick zu finden und zu vereiteln.

 

Die beste Alternative zu Doorway Pages


Wenn du wirklich diese Top-Rankings erreichen und mehr Besucher auf deine Website bringen willst, solltest du dich darauf konzentrieren, dein SEO so zu verbessern, dass es für Google so einfach wie möglich ist, den Inhalt deiner Website zu scannen und zu indizieren. Du solltest dich auch darauf konzentrieren, qualitativ hochwertige Inhalte zu erstellen, die durch Keyword-Tools, wie sie in rankingCoach FREE zu finden sind, aufbereitet werden. Dies wird mehr Besucher auf deine Website bringen, ohne dass du irgendwelche Doorway-Seiten benötigst.

 

Erfahre mehr über die rankingCoach Digital Marketing App 

 

Teilen auf: