SEM - Das Beste aus einem Trend machen

21 Jul, 2019

Teilen auf:

Der goldene Sommer von 2016

Es ist Juni 2016, du bist der Inhaber eines kleinen Online-Geschäfts, das Second-Hand-Kleidung und Merchandising verkauft, hauptsächlich an Kinder und Jugendliche mit einem etwas zu hohen Einkommen.

Ein ortsansässiger Geschäftsinhaber will seine Verluste bei einem Altbestand reduzieren, der seit Jahren einen seiner gemieteten Lagerbehälter füllt. Alles, was er will, sind "fünfhundert und dass, das Zeug bis zum Wochenende weg ist".

Du hast ein gutes Gefühl; schließlich bist du Händler; es fühlt sich richtig an, hier eine Chance zu ergreifen, du zahlst das Geld und stehst kurz darauf, Schlüssel in der Hand, vor dem Container.

Nachdem das Tor geöffnet ist, enthüllen die ersten Lichtstrahlen zu Ihrer Freude zehn Paletten, die mit ungeöffneten Pokémon-Artikeln von vor 20 Jahren, die bis an die Decke gestapelt sind: Karten, Spielzeug, Kleidung. Es ist alles in einem guten Zustand. Hast du nicht etwas von einer Pokémon-App gehört, die nächsten Monat erscheint?

Der Trend zahlt sich aus

Der Jackpot für jedes Geschäft: eine Fülle von Billigprodukten finden, gerade noch rechtzeitig für den nächsten großen Trend.

Aus Sicht des digitalen Marketings muss man sich nun die Frage stellen: Wie kann die Zeit so effektiv wie möglich genutzt werden, um den Gewinn zu maximieren?

Wir wollen ja nicht die nächste unglückliche Person sein, die einen Lagercontainer mieten und weitere zwanzig Jahre warten muss, bis wieder ein Verrückter auftaucht (falls wir Glück haben). Aber nicht alle Verrücktheiten kommen zurück, jeder weiß das, außer natürlich die Leute, die immer noch Tamagotchis horten. Es tut mir leid zu sagen, dass es an der Zeit sein könnte, die Verluste hier zu reduzieren.

Ein großer Trend für eine kurze Zeit

Die Suchdaten für Pokémon zeigen, wie eng das Zeitfenster für die optimale Nutzung von Trends sein kann.

Bevor wir uns den Trends zuwenden, sollten wir das unbetonte "é" im Begriff "Pokémon" erwähnen - denn die meisten Suchenden haben nicht die Geduld, den Akzent zu verwenden. Dies ist ein wichtiger Aspekt für alle digitalen Marketingaktivitäten mit Keywords.

Schauen wir uns den Höhepunkt von Pokemania an: Im Monat Juli 2016 erreichte der Begriff "Pokemon" ein Volumen, das bis zu 30x höher war als in den Vormonaten.

Dann haben wir die zweite große Chance für Geschäfte, rund um das kommende Weihnachten, mit einem Anstieg für den Begriff 'Pokemon Toys''. Danach, mit Ausnahme eines viel kleineren Trends im Dezember des nächsten Jahres, geht es von dort aus nur noch bergab.

Das digitale Marketinginstrument der Wahl

Welche Strategie sollte ein KMU, angesichts des Anstiegs der Nachfrage im Juli und Dezember, verfolgen?

Der Beginn der Optimierung von Keywords wie "Pokemon Sammelkarten" oder "Pokemon original Spielzeug" im Juni könnte eine große Rolle spielen, wenn es darum geht, das Geschäft für die Weihnachtseinkäufe voranzutreiben, aber es wird nicht mehr reichen, um den Höhepunkt der Begeisterung im Juli mitzunehmen.

SEM: Ich muss sie alle finden!

Um die ersten Wochen optimal zu nutzen, müssen wir einen zusätzlichen Vertriebskanal erschließen: Suchmaschinenmarketing (SEM). Der Hauptteil dieses digitalen Marketings dreht sich um Pay-per-Click (PPC).

Im Gegensatz zu SEO, bei dem die Platzierung einer Seite durch einen Algorithmus bestimmt wird, der für den Suchenden die relevanteste Seite auswählt, wird die Platzierung bei PPC durch einen virtuellen Auktionsprozess bestimmt.

Wer bereit ist, für einen Klick auf einen Begriff am meisten zu bezahlen, kommt an die Spitze. Das bedeutet, dass SEM perfekt ist, um eine schnelle Sichtbarkeit zu erreichen, aber auch zusätzliche Überlegungen mit sich bringt.

SEM: Das Beste aus jedem Klick herausholen

Bei Pay-per-Click zahlt das Unternehmen, jedes Mal wenn ein potenzieller Kunde auf eine bezahlte Anzeige klickt, einen Betrag, der durch den üblichen Preis für diesen Zeitraum bestimmt wird.

Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Personen, die auf diese Links klicken, tatsächlich daran interessiert sind, Produkte zu kaufen, die das Unternehmen verkauft. Andernfalls wird das Budget des Unternehmens mit einem Klick nach dem anderen verschwendet.

Achte darauf, dass die verwendeten Begriffe, im Text der bezahlten Anzeigen, nicht zu weit gefasst sind. Als Beispiel der Juli 2016: Wenn unser Merchandising-Shop breit angelegt und nur auf den Begriff Pokemon optimiert wurde, ist davon auszugehen, dass die meisten Menschen, die die Anzeige gesehen haben oder darauf geklickt haben auf der Suche nach der Pokémon GO App waren und nicht auf der Suche nach Spielzeug.

Pokémon GO war der Suchbegriff Nummer eins in diesem Jahr, also sprechen wir buchstäblich von Millionen von Suchanfragen, das ist viel Geld, wenn wir die falschen Leute anziehen und das SEM-Budget nicht richtig kontrolliert wird.

Hier wird eine Pay-per-Click Kampagne mit Budgetkontrolle gebraucht, die die Wahrscheinlichkeit des Verkaufs für jeden Klick maximiert und den Webseiten-Besitzer vor einer hohen Klickrate und einer niedrigen Kaufrate schützt.

rankingCoach Ads ist das perfekte Werkzeug für diese Situation. Es ermöglicht es dem Benutzer, mit wenigen einfachen Klicks eine budgetgesteuerte, zielgerichtete Werbekampagne zu erstellen.

Wähle den richtigen Partner!

Es spielt keine Rolle, ob du ein kleines Unternehmen hast, das Waren verkauft, oder ein hippes Restaurant mit einer kreativen Einstellung zu Burgern! Der Auftraggeber ist derselbe. Stelle daher sicher, dass deine Produkte sichtbar sind, während der Trend noch heiß ist.

Wie bei SEO ist die wichtigste Suchmaschine für SEM-Anzeigen Google. Unternehmen, die das Beste aus einem Trend machen wollen, müssen sicherstellen, dass ihre Anzeigen bei Google zu sehen sind.

Um dies zu erreichen, benötigen sie eine SEM-Kampagne, die von Grund auf mit fundiertem Wissen über Google Werbeanzeigen aufgebaut ist.

Aus diesem Grund sollten Unternehmen in dieser Situation einen Google Premium Partner verwenden, um ihre Pay-per-Click-Kampagne zu erstellen. Zertifizierte Anbieter wie rankingCoach verfügen über spezielles Wissen zu bezahlte Anzeigen. Sie wissen, wie SEM bei Google funktioniert.

Du weißt nun was zu tun ist, wenn der nächste Trend losgeht: Verwende gezieltes und budgetgesteuertes SEM, um deine Produkte schnell zu präsentieren.

Überwache deine Kampagne mit Applikationen wie RankingCoach-Ads, um sicherzustellen, dass die Kampagne so effektiv wie möglich ist. 

Teilen auf: