Was ist die .htaccess?

09 Jun, 2020

Teilen auf:

In Fortsetzung unserer Reihe, in der wir euch das wesentliche rund um Online Marketing vorstellen, sehen wir uns diese Woche die .htaccess-Datei an. Vielleicht hast du ja auch schon Designer über .htaccess-Dateien sprechen hören, aber auf eine Art, die dir nicht wirklich geholfen hat zu verstehen, was diese Dateien überhaupt sind.  

Dieser Artikel soll sicherstellen, dass du genau weißt, was eine .htaccess-Datei ist, was sie tut, wo du sie finden kannst und ob du sie wirklich brauchst. Selbst wenn du keine .htaccess-Datei brauchen solltest, wirst du besser verstehen, wie sich die Kommunikation zwischen Client und Server auf SEO und andere Bereiche des Online Marketings auswirken kann. 

Am Ende dieses Artikels solltest du daher in der Lage sein, sie folgenden Fragen zu beantworten:  

 

  1. Was ist eine .htaccess-Datei?

  2. Wo finde ich eine .htaccess-Datei für meine Website?

  3. Brauche ich eine .htaccess-Datei für meine Website? 

  4. Was ist der Hauptverwendungszweck einer .htaccess Datei?

  5. Wie verwende ich .htaccess Dateien für 301-Weiterleitungen? 

  6. Ein Beispiel dafür, wie eine .htaccess-Datei aussieht 

Was ist eine .htaccess-Datei? 

Die meisten von uns wissen, dass Websites auf einem Server gespeichert werden und dass Benutzer auf Website diese Website zugreifen, indem sie Daten von diesem Server auf ihren Browser, wie z.B. Chrome oder Mozilla, herunterladen. Einige Websites verwenden eine .htaccess-Datei, um Server anzuweisen, auf Benutzeranfragen auf besondere Weise zu reagieren. 

Die .htaccess-Dateien sind in einer Standardsprache namens PCRE (Perl Compatible Regular Expressions) geschrieben. Bevor der Server auf die Anfrage eine bestimmte Website anzuzeigen antwortet, überprüft er die .htaccess-Datei und passt seine Antwort entsprechend an. Möglicherweise hat sich die Position von Seiten geändert oder Besuchern ist es nicht gestattet, auf Teile einer Website zuzugreifen; in diesen Situationen kann die .htaccess-Datei verwendet werden, um dem Server mitzuteilen, wo sich der Inhalt jetzt befindet, oder um den Server anzuweisen, nach einem Passwort zu fragen, um den geschützten Teil einer Website anzuzeigen. Bitte beachte aber, dass dies nicht die einzigen Möglichkeiten zur Durchführung dieser Anfragen sind, sondern dass es sich dabei um übliche Verwendungen einer .htaccess-Datei handelt. 

Wo finde ich meine .htaccess Datei? 

Um herauszufinden, wo genau sich eine htaccess-Datei befindet, müssen wir direkt zum Stammordner zurückgehen. Dies ist ein Hosting-Ordner, in dem eine Website gespeichert ist (oft in Form einer MySQL-Datenbank). Wenn du dich also bei deinem Hosting-Account anmeldest, solltest du die .htaccess-Datei im Stammordner finden. 

Was ist zu tun, wenn ich die .htaccess-Datei nicht finden kann? 

Wenn du deine .htaccess-Datei nicht im Stammordner finden kannst, solltest duals erstes die Server-Einstellungen überprüfen, um sicherzustellen, dass sie auch versteckte Dateien anzeigt. Die .htaccess-Datei soll von den Besuchern deiner Website nicht gesehen werden, und das "." am Anfang des Dateinamens kann die Datei unsichtbar machen, wenn die Einstellungen eines Hosts nicht so konfiguriert sind, dass versteckte Dateien angezeigt werden. Es ist aber auch möglich, dass dein Server und deine Website keine .htaccess-Datei benötigt. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.

Brauche ich eine .htaccess Datei?

Heutzutage können Websites eine ganze Reihe verschiedener Formen annehmen. Manche Leute verbringen immer noch Wochen damit, ihre Website von Grund auf zu programmieren, andere verwenden Website-Baukastensysteme, um eine solche Website in nur einer Nacht zu erstellen.Der Unterschied ist, dass es hierbei drei verschiedene Verwendungen einer .htaccess Datei gibt: Die erste ist, dass du keine .htaccess-Datei benötigst, weil die Plattform, auf der deine Website gehostet wird, andere Möglichkeiten hat, ihre Funktionen abzudecken. Beispielsweise sind Websites, die mit dem WIX-Baukasten für Websites erstellt wurden, nicht htaccess-kompatibel, so dass die Schlüsselfunktionen der .htaccess Datei schon von der WIX-Anwendung abgedeckt werden. Dieses CMS und viele andere haben ein spezielles Plugin für die Weiterleitung, die in den Website-Einstellungen des jeweiligen CMS zu finden sind. 

Andererseits kann es sein, dass du bereits Änderungen an deiner .htaccess-Datei vorgenommen hast, ohne es überhaupt zu merken. Zum Beispiel ist es möglich, eine .htaccess-Datei von der Wordpress Benutzeroberfläche aus zu bearbeiten, ohne die Datei in der Datenbank deiner Website mit Hilfe von Wordpress-Plugins finden zu müssen. Diejenigen, die eine .htaccess Datei verwenden möchten, müssen dies auf NCSA-kompatiblen Servern tun, wobei die bekanntesten und beliebtesten Apache-Server sind. Stelle dabei aber sicher, dass du die .htaccess-Datei korrekt konfigurierst.Viele Leute hatten Probleme mit der Konfiguration von .htaccess-Dateien auf Apache-Servern, wenn sie Linux CentOS 7 verwendeten. Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, ob du .htaccess Dateien verwenden kannst, wende dich an deinen Systemadministrator oder Hoster und frage ihn nach der Kompatibilität. 

Beispiel einer .htaccess Datei 

Hier ist ein Beispiel für eine .htaccess Datei für das Wordpress-CMS. Dieses Beispiel einer htaccess-Datei zeigt, wie sie bei der ersten Erstellung aussehen. Es sieht den Beispielen von .htaccess Dateien für andere CMS aber sehr ähnlich.  

 

# BEGIN WordPress

<IfModule mod_rewrite.c>

RewriteEngine On

RewriteBase /

RewriteRule ^index\.php$ - [L]

RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f

RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d

RewriteRule . /index.php [L]

</IfModule>

# END WordPress

Häufige Verwendungen von .htaccess Dateien 

 

 .htaccess für 301 Weiterleitungen

Eine zuverlässige Weiterleitung zu haben, ist ein entscheidender Schritt einer langfristigen SEO-Strategie. Vielleicht musst du Inhalte auf eine andere Seite innerhalb einer Website verschieben, um sie für SEO zu optimieren, oder du integrierst die Inhalte auf einer ganz neue Website. Um Rankings von alten auf neue Seiten zu übertragen oder um sicherzustellen, dass jeder der die alte URL findet, korrekt weitergeleitet wird, musst du die Besucher und Suchmaschinen-Crawler von der alten URL umleiten. 301 Umleitungen teilen den Suchmaschinen mit, dass eine Seite ihre URL dauerhaft geändert hat und nun unter einen neuen Adresse zu finden ist. 301-Weiterleitungen können mit der .htaccess-Datei mit dem folgenden Befehl implementiert werden: 

Redirect 301 /old.page/ http://www.yourdomain.com/new.page/

.htaccess als Passwortschutz 

Der erste Verwendungszweck für .htaccess , die der Datei auch ihren Namen gegeben hat, war den Zugriff auf die Website durch Passwörter zu schützen.

Um deine Website auf diese Weise zu schützen, musst du im ersten Schritt Passwort-Datei erstellen, um Benutzernamen und Passwörter zu speichern und anschließend eine .htaccess-Datei für den Schutz der Verzeichnisse oder Dateien einrichten.

So geht's:

  • Erstelle eine .htpasswd-Datei, dies kann mit TextEdit des MacOS oder mit dem Editor von Windows erfolgen.

  • Speichere die Datei im ASCII-Format, ohne Erweiterungen und vergewissere dich, dass der Dateiname .htpasswd ist und sonst nichts enthält. 

  • Stelle sicher, dass dein Passwort stark und sicher ist, indem du es verschlüsselst.

  • Lade diese .htpasswd-Datei dann sicher in den Stammordner oder auf einen anderen sicheren Speicherort hoch

  • Erstelle eine .htaccess Datei, die deinem Webserver mitteilt, welchen Ordner du schützen willst und welcher Benutzername/Passwort dafür zu verwenden ist. 

Die Dateien können auch verwendet werden, um die Funktionalität deiner Website zu erhöhen und folgendes zu ermöglichen: 

  • Das Verstecken neuer Versionen von Unterseiten, bis diese einsatzbereit sind.

  • Das Erstellen exklusiver Bereiche innerhalb deiner Website für besondere Gäste und Mitglieder.

  • Das Verbergen von Inhalte hinter einer Paywall, auf die du den Besuchern über ein Passwort Zugriff gewährst.

Anzeigen einer kreativen 404-Nachricht

Selbst die besten Websites haben manchmal Probleme damit, dass Seiten nicht gefunden werden. Die negativen Auswirkungen auf diese Benutzererfahrung können mit einer lustigen oder interessanten 404-Nachricht gemildert werden. Um zu verstehen, was ich meine, sieh dir diese großartigen Beispiele an. Wenn du eine benutzerdefinierte 404-Fehlermeldung mit einer individuellen Nachricht erstellen willst, kannst du deine Website dazu bringen, diese anzuzeigen, indem du den folgenden Befehl in deine .htaccess-Datei eingibst:

ErrorDocument 404 “<H1>Seite nicht gefunden</H1>"

Wenn du bereits eine statische HTML-Seite hast, die du für 404-Fehler verwenden möchtest, kannst du diese auch nutzen indem du auf diese Datei verweist:

ErrorDocument 404 /404.html

Wir hoffen, dass dieser Artikel dir geholfen hat, ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, was eine .htaccess Datei ist, wo sie gefunden wird, und dir Aufschluss über einige ihrer Funktionen gegeben hat. Wenn du Lust haben, es selbst auszuprobieren, achte genau auf die Kodierung, da winzige Fehler große Probleme verursachen können. Stelle also sicher, dass du Sicherungskopien von früheren Versionen aufbewahrst, während du die verschiedenen Funktionen ausprobierst. 

Brauchst du Hilfe beim Online Marketing? Probiere rankingCoach 360 aus!

Teilen auf: